Neuer Besitzer für Kurzentrum in Bad Suderode gibt Pläne bekannt

  • 5 Jahren vor
  • 1

Die Stadt Quedlinburg hat Anfang März 2016 das ehemalige Kurzentrum von Bad Suderode an einen neuen Besitzer verkauft. Für die Summe von 200 000 Euro ging die 2013 geschlossene Anlage an die European Special Properties GmbH, die ein ‘Behringer Gesundheits-Hotel und Veranstaltungscenter’ in dem Komplex entstehen lassen möchte. Morgen (2.7.16) wollen die neuen Besitzer die Türen des Kurzentrums für Besucher öffnen, um die Pläne zu präsentieren. Von 10-16 Uhr werden Geschäftsführer Torsten Müller und der planende Architekt Hans-Joachim Prast aus Berlin für Fragen und Gespräche zur Verfügung stehen.

Attraktivität von Bad Suderode weiter steigern

Der Quedlinburger Oberbürgermeister hatte sich nach dem Verkauf sehr hoffnungsvoll geäußert, dass der Umbau des Gesundheits-Zentrums und der damit verbundene Neubau eines Hotelkomplexes mit 120 Betten einen wesentlichen Beitrag zur Attraktivität von Bad Suderode beitrage. Bereits im Winter 2017 sollen erste Gäste hier beherbergt werden.

Café und Restaurant des 1996 erstmals eröffneten Kurzentrums sollen schon eher fertig sein. Ebenso der Fitnessbereich und das Veranstaltungscenter. Dafür müssen aber neben dem Empfang auch der gesamte gastronomische Bereich instand gesetzt werden. Etwa 30 Millionen Euro sollen insgesamt an Investitionen fließen. 60 neue Arbeitsplätze werden geschaffen.

Spa-, Fittness- und Saunalandschaft

Neben dem Calciumsolebad stehen künftigen Kurgästen dann auch eine Physiotherapie sowie ein Spa- und Fitnessbereich mit Saunalandschaft zur Verfügung. Um die hohen Kosten für Wärme und Strom in überschaubaren Grenzen zu halten, wird ein Blockheizkraftwerk entstehen. Eine Wohnanlage für Senioren und ein Parkhaus auf den anliegenden Grundstücken machen das Vorhaben komplett.

Vergleiche Einträge

Vergleichen