Bad Suderode und Gernrode sollen Tourismus für Quedlinburg ankurbeln

  • 5 Jahren vor
  • 1

Die Quedlinburg-Tourismus-Marketing GmbH (QTM) hat sich für 2016 einige Neuerungen und Veränderungen vorgenommen. Im Zentrum stehen dabei die Ortsteile Bad Suderode und Gernrode.

Laut einem Bericht der Mitteldeutschen Zeitung geht es dabei hauptsächlich um “die Revitalisierung des Kurzentrums in Bad Suderode.” Die Quedlinburg-Tourismus-Marketing GmbH habe deshalb bereits Kontakt zum neuen Eigentümer aufgenommen, um diesen tatkräftig beim Aufbau zu unterstützen.

Weichen stehen auf Neuanfang

In Gernrode richtet sich der Blick auf das Objekt “Harzer Uhren”. Auch das Kurzentrum, das viele Jahre unzählige Touristen anzog, möchte man wiederbeleben. Dafür will die QTM enger mit dem Wirtschaftsförderer Quedlinburgs zusammen arbeiten.

Der Umzug der Gernrode-Information in neue Räumlichkeiten im Rathaus hat bereits die Weichen auf Neuanfang gestellt. “Auch der Kulturlehrpfad in Gernrode wird endlich vervollständigt”, erklärte QTM-Geschäftsführer Thomas Bracht. Dafür hätte es viel Unterstützung durch den Ortsbürgermeister Manfred Kaßebaum gegeben. Gleich zehn Standorte hat man zusammen mit den Einwohnern von Bad Suderode ausgewählt und textlich vervollständigt. Praktische umgesetzt wird das Projekt ab Sommer 2016.

Rad-Wanderkarte

Auch die seit Längerem geplante erste Rad-Wanderkarte für Quedlinburg und seine Ortsteile im Maßstab 1:25 000 soll endlich in Zusammenarbeit mit dem Harzklub-Zweigverein Bad Suderode und dem Harzklub-Zweigverein Quedlinburg entstehen. In diesem Zusammenhang steht auch eine Umverlegung des Internationalen Radwanderweges R 1 in Richtung Quedlinburg an.

Prospekte und Quedlinburger Werbung werden weiterhin in rund einem Dutzend Sprachen angeboten. “So viele hat kein anderer in Sachsen-Anhalt”, wird Bracht in der MZ zitiert. “Wegen der vielen Krisen in traditionellen Urlaubsländern ist zu erwarten, dass sich die Deutschen bei der Wahl des Ferienzieles stärker auf ihr eigenes Land orientieren.” Deshalb rechnet man für 2016 mit einem starken Wachstum an Übernachtungen in der Gegend. So steht auch die Vergrößerung der Bettenkapazität in den Ortsteilen zur Debatte.

Vergleiche Einträge

Vergleichen