Besondere Mutprobe im Harz – Über Rappbodetalsperre geht die längste Fußgänger-Seilhängebrücke der Welt

  • 4 Jahren vor
  • 1

Seit dem 7.5.2017 kann man an der Rappbodetalsperre im Harz die längste Fußgänger-Seilhängebrücke der Welt passieren. Dafür braucht es nur feste Schuhe und eine ordentliche Portion Mut. Dank einer Breite von 1,20 m ist die Brücke auch für Rollstuhlfahrer geeignet. Aber Achtung: Durch die Steigung ist in diesem Fall eine Begleitperson empfehlenswert!

Nach Angaben der Betreiber ist die Fußgänger-Seilhängebrücke im Harz, mit einem freihängenden Abschnitt von 458 Metern, die längst ihrer Art. Damit übertrifft sie die bisherige Weltrekordhalterin in Sotschi (Russland), die “nur” auf 439 Meter frei hängt. Inklusive Podeste und Nebenbauwerk misst die Brücke im Harz eine Länge von insgesamt 483 Metern.

Kurze Bauzeit

Die Erbauer brauchten erstaunlich wenig Zeit: Erst im Oktober 2016 hatten die Bauarbeiten an der Hängebrücke begonnen. Schon Ende April 2017 konnten die konstruktiven Arbeiten an dem 118 Tonnen schweren Bauwerk vollendet werden. Um die Zugkraft von 947 Tonnen aufzufangen, wurde die Brücke im Schieferfelsen mit 48 Zug- und Druckankern, die bis zu 27 Meter lang sind, auf beiden Talseiten befestigt. 148 Kubikmeter Beton und 25 Tonnen Bewehrungsstahl waren für die Widerlager nötig. Die vier Haupttragseile haben einen Durchmesser von 65 Millimetern und werden zusätzlich durch zwei Stabilisierungsseile gehalten.

Zusätzlicher Nervenkitzel

Bauherr und Betreiber der Fußgänger-Seilhängebrücke sind Maik und Stefan Berke, von der Tourismusfirma Harzdrenalin aus Elbingerode. Mit “Harzdrenalin” betreiben sie bereits seit 2012 an der Rappbodetalsperre die längste Doppelseilrutsche Europas. So sollen sich die Besucher natürlich auch nicht mit der bloßen Überquerung der Brücke begnügen: Beim so genannten “Gigaswing” können sehr Mutige einen Pendelsprung von der Brückenmitte wagen. Dabei werden sie an mehreren Seilen wie an einem Pendel, hin und her geschwungen. Der Sprung kostet pro Person 79 Euro, der Tandemsprung 149 Euro (Die Springer brauchen mindestens ein Körpergewicht von 35 Kilo! Das Mindestalter beträgt 10 Jahre!)

Erwachsene, die sich mit der normalen Passage der Brücke, hin- und zurück, begnügen, zahlen dafür 6 Euro, Kinder 4 Euro. Geöffnet ist täglich von 10-22 Uhr. 210 Besucher dürfen die Brücke gleichzeitig betreten.

Zu erreichen ist die Rappbodetalsperre mit der Fußgänger-Seilhängebrücke über die Bundesstraße 6, Abfahrt Blankenburg, dann weiter über die B81. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gelangen Besucher ab Wernigerode mit der Buslinie 265 oder aus Richtung Blankenburg mit der Buslinie 258 und 265 zum Ziel.

Vergleiche Einträge

Vergleichen