Jetzt erst recht! Auf den Bühnen des Nordharzer Städtebund Theaters wird der Sommer bespielt

  • 7 Jahren vor
  • 1

Während andere Häuser lange Theaterferien genießen, ist beim Harzer Bühnenbetrieb keine Spur von Stillstand zu spüren. Es heißt raus aus dem Haus und rauf auf die Bretter der Freilichtspielstätten.

Das Harzer Bergtheater Thale lockt auf den Hexentanzplatz

Eine der wichtigsten Spielstätten dieses Sommers ist wieder das Harzer Bergtheater Thale auf dem Hexentanzplatz. Hoch über dem Bodetal, im Sagenharz, bietet das Open-Air-Theater den idealen Ort für mystische Geschichten und Märchen, Opern, Operetten oder Musicals. Neben Shakespeares Komödie “Ein Sommernachtstraum” (18./27. Juli), stehen im Juli und August die Operette “Gräfin Mariza” (6./10./17./24./28. August), das Musical “Evita” (7./8./13./20./23./27./31. August) und das bezaubernde Kinderstück “Pippi auf den sieben Meeren” nach Astrid Lindgren (17./19./23./30. Juli und 5. August) auf dem Spielplan.

Die Freilichtbühne auf dem Hexentanzplatz bei Thale – das heutige Harzer Bergtheater – wurde 1903 als “Grüne Bühne” gegründet und ist eines der ältesten Naturtheater Deutschlands. Angelegt im Stil eines Amphitheaters, finden auf den halbkreisförmigen Sitzbänken rund 1300 Besucher Platz.

Auf zur ältesten Wasserburg Deutschlands

Auch das Wasserschloss Westerburg, als wichtige Sommerspielstätte des Nordharzer Städtebund Theaters ist nicht nur ein glanzvoller Veranstaltungsort, sondern auch ein historischer Glanzpunkt. So gilt die Burg Westerburg als älteste noch erhaltene Wasserburg Deutschlands und liegt dazu noch touristisch bedeutsam am 80 km langen Radwanderweg durch den Altkreis Halberstadt und an der Straße der Romantik. Gespielt werden 2014 neben dem “Sommernachtstraum” (2. August), “Schillers sämtliche Werke… leicht gekürzt” eine Komödie von Michael Ehnert (20. Juli) und die Operngala “Feuer des Südens” (9. August).

Theater hautnah auf der Naturbühne Altenbrak

Sommertheater hautnah zu erleben, verspricht auch die Waldbühne in Altenbrak mit 940 Sitzplätzen. Die Schwesterbühne des Harzer Bergtheaters wird von unterschiedlichen Theatern bespielt. Die jährliche Attraktion ist der an jedem ersten Septembersonntag stattfindende Harzer Jodlerwettstreit. Vorher darf man sich im August auf die Strauß-Operette “Eine Nacht in Venedig” (14./21./26. August) freuen.

Weitere Sommer-Spielstätten des Nordharzer Städtebund Theaters sind der Wipertihof und die Stiftskirche Quedlinburg, die Liebfrauenkirche Halberstadt und der Schlosspark Blankenburg.

Zum Schluss sei noch auf das Theaterfest am 13. September 2014 im Theater Halberstadt verwießen.

Alle Infos zu den Stücken und der komplette Sommer-Spielplan findet sich unter: www.harztheater.de

Vergleiche Einträge

Vergleichen