Quedlinburg schlägt München und Köln

  • 6 Jahren vor
  • 1

Quedlinburg liegt in einem internationalen Ranking weit vor den großen deutschen Städten: Großbritanniens größte Suchmaschine für Flüge, Hotels und Autovermietungen “Skyscanner”, hat Quedlinburg im Ranking um die sehenswertesten Orte in der Bundesrepublik auf Platz 1 gewählt. “Man fühle sich, wie in der Zeit zurückversetzt”, heißt es auf www.skyscanner.net.

Die “10-best-places-visit-germany” waren bereits im letzten Jahr veröffentlicht worden. Die 22 000 Einwohner-Stadt, die München, Köln und Berlin auf die folgenden Plätze verweist, ist mit Abstand die kleinste Stadt im Ranking. (Platz 5: Mittenwald, Platz 6: Hamburg, Platz 7: Heidelberg, Platz 8: Bremen, Platz 9: Stuttgart, Platz 10: Baden-Baden)

Gute PR für Quedlinburg in Großbritannien

“Da die QTM GmbH gar nicht alle Webseiten regelmäßig auf mögliche Quedlinburg-Berichte kontrollieren könne, sind wir erst jetzt darauf gestoßen”, so Thomas Bracht, der Geschäftsführer der Quedlinburg-Tourismus-Marketing GmbH, im Harzer Regionalfernsehen. “Quedlinburg taucht so prominent auf, weil wir seit vielen Jahren sehr eng mit der Investitionsgesellschaft Sachsen-Anhalt GmbH (IMG) und der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) zusammen arbeiten. Beide bearbeiten den britischen Markt und transportieren dabei auch Quedlinburg immer wieder in wichtige Medien. Der Kontakt mit Skyscanner kam über die IMG zustande, so dass dann auch ein Vertreter des Portals bei uns zu Besuch war.”

Tourismus weiter im Aufwind

Das Quedlinburg bei nationalen und internationalen Gästen im Trend liegt, zeigen auch die aktuellen Tourismuszahlen, die das Statistische Landesamt Sachsen-Anhalt unlängst veröffentlicht hat. Demnach konnte die Welterbestadt bei den Übernachtungszahlen weiter zulegen und erneut einen Besucherrekord verzeichnen.

Das Ranking in Gänze findet sich hier.

Vergleiche Einträge

Vergleichen