Wieder Filmdreh im Harz – Dringend Komparsen gesucht

  • 5 Jahren vor
  • 1

Erneut zieht es ein internationales Filmteam in den Harz. Wie die Mitteldeutsche Zeitung aktuell berichtet, wird der französische Star-Regisseur François Ozon seinen nächsten Film in Quedlinburg und Umgebung drehen. Schon Ende August soll es losgehen. Deswegen werden noch händeringend Komparsen gesucht. Vor allem schlanke Männer unter 1,80 Meter und ältere Damen ab etwa 65 Jahren mit längerem Haar sollten sich zum Casting in Quedlinburg anmelden. Aber auch jüngere Bewerberinnen, mit mindestens schulterlangem Haar, sucht man.

Deutsch-französische Koproduktion

Die deutsch-französisch Koproduktion unter der Führung der Produktionsfirma “X Filme” wird in der Zeit um 1919 spielen. Deshalb käme es auf ein möglichst natürliches Äußeres der Bewerber an. Gefärbte Haare, sichtbare Piercings oder Tattoos sind nicht zugelassen. Die Castings läuft noch bis zum 18. August, jeweils von 10-12 Uhr und von 13-19 Uhr im Kaiserhof, Pölle 34 in Quedlinburg.

Insgesamt werden laut Mitteldeutscher Zeitung um die 250 Statisten für den Film gebraucht. Trotzdem müssten dafür drei mal so viele gecastet werden. Gedreht wird übrigens auch in Görlitz, Osterwieck und Wernigerode. Einer der Quedlinburger Drehorte wird der Kaiserhof selbst sein. Denn gefragt sind Gebäude, die in die Zeit um den Ersten Weltkrieg passen.

Regisseur François Ozon in Quedlinburg

Das “Location Scouting” der Produktionsfirma hat bereits im Mai stattgefunden, wofür Regisseur François Ozon selbst öfter in Quedlinburg gewesen ist. Mit diesem Spielfilm ist Quedlinburg in diesem Jahr bereits zum fünften Mal auserwählter Ort für Film- und Fernsehproduktionen.

Mehr Infos und Anmeldung unter der E-Mail-Adresse frantzkomparsen@gmail.com

Vergleiche Einträge

Vergleichen